Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Die 5 besten Gewächshaus-Thermometer im Vergleich – (Test & Empfehlung 2023)

Von Dietmar Kramer • Zuletzt aktualisiert am 25. Januar 2023

gewaechshaus-thermometer-testFür das erfolgreiche Wachstum von Gemüse und Pflanzen ist es äußerst wichtig, die optimale Temperatur in deinem Gewächshaus aufrechtzuerhalten.

Welches Werkzeug brauchst du also, um Temperaturschwankungen zu überwachen? Du hast es erraten – ein Gewächshaus-Thermometer!

Es ist ein ideales Hilfsmittel im Gewächshaus, um Temperaturschwankungen aufzuzeichnen.

Die meisten Pflanzen brauchen eine Temperatur von etwa 27°C, um gut zu wachsen. Sehr hohe Temperaturen in einem Gewächshaus können zum Welken führen und deine Pflanzen schließlich töten.

Wenn du keine Kakteen in einem Gewächshaus züchtest, musst du die Hitze im Inneren deines Gewächshauses schnellstmöglich reduzieren.

Außerdem ist die Temperatur nicht das Einzige, worüber du dir Sorgen machen musst. Es ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen, damit du weißt, wann du deine Pflanzen gießen musst oder ob sie zu viel Wasser bekommen haben.

Liste der 5 besten Gewächshaus-Thermometer 2023

Unsere Empfehlung


1. Digitales Gewächshausthermometer von Brannan

Brannan-Digitales-Max-Min-GewaechshausthermometerBewertung:

Dieses Thermometer für das Gewächshaus hilft dabei, die Höchst- und Mindesttemperaturen für den Einsatz in einem Gartengewächshaus zu erfassen.

Das Gewächshaus-Thermometer eignet sich aber auch für zu Hause oder im Freien als Zubehör für eine einfache Wandmontage. Das Gerät ist grün und batteriebetrieben. Die Reaktionszeit beträgt zudem zehn Sekunden.

Es können sowohl hohe als auch niedrige Temperaturen angezeigt werden, sodass das Gerät für den Außen- und Innenbereich angewendet werden kann. Es handelt sich hier um ein ideales Werkzeug für Gärtner, um die Temperaturschwankungen überwachen zu können, was Amateuren und Profis die Arbeit erleichtert.

Qualität ist hier garantiert, da das Sortiment sorgfältig ausgewählt wurde. Das Gerät wird zudem mit einer AA-Batterie geliefert. Das Display ist ergonomisch und leicht ablesbar.

Außerdem wird das Gerät in einem ABS-Gehäuse geliefert und verfügt über ein Loch für Schlüsselanhänger, sodass man das Produkt überall hinnehmen darf. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und die Werte werden haargenau angezeigt.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

2. Gewächshausthermometer von TFA Dostmann

TFA-Dostmann-Thermo-Analoges-ThermometerBewertung:

Hier handelt es sich um ein tolles Thermometer für das Gewächshaus mit Metallring, das auch gleichzeitig ein Luftfeuchtigkeitsmessgerät ist.

Das Produkt wurde in Deutschland hergestellt und wiegt um die 36 Gramm. Es gibt eingezeichnete Komfortzonen, die zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit und natürlich der Temperatur dienen. Das Raumklima soll also ganz genau überwacht werden.

Das Gerät soll es ermöglichen, sich zu Hause rund um wohlzufühlen. Die optimale Raumtemperatur sollte zwischen 18 und 22 Grad Celsius betragen. Die optimale Luftfeuchtigkeit sollte 40 Prozent betragen. Das Produkt eignet sich zum Hinhängen und sollte nur in Innenräume oder im Gewächshaus aufgestellt werden.

Das Gehäuse besteht aus einem verchromten Messingring. Auf Dauer kann man mit dem Produkt Geld sparen und definitiv gesünder leben. TFA steht für Qualität und Kompetenz.

Sowohl der Stil als auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Wärmeleistung und die Genauigkeit stimmen bei dem Produkt überein, sodass man wunderbar mit dem Gerät arbeiten kann.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

3. Gewächshausthermometer von Govee

Govee-Thermometer-HygrometerBewertung:

Hier handelt es sich um ein Mini LCD Digital Gewächshaus-Thermometer, das innen sogar einen Benachrichtigungsalarm hat.

Die Hygrometer Temperatur ist sehr präzise. Das Gerät kann sogar alle Daten speichern. Die LCD-Anzeige ermöglicht es, dass man die Temperaturen ganz einfach ablesen kann. Es wird immer die Echtzeit-Temperatur angezeigt.

Es gibt insgesamt drei Komfortindikatoren und zwar Trocken, Nass und Komfort. Der SHT30-Sensor ist der Grund, warum das Produkt so eine hohe Genauigkeit aufweist. Alle zwei Sekunden werden die Daten sogar aktualisiert. Die Benachrichtigungen können jederzeit ans Telefon gesendet werden, sodass man auch aus der Ferne die Temperatur-Verhältnisse beobachten kann.

Die Daten werden bis zu zwanzig Tagen gespeichert, doch es ist möglich, die Daten der letzten beiden Jahre in das CSV-Format zu exportieren. Eines der größten Vorteile ist hier, dass das Gerät ganz einfach zu installieren ist.

Die Qualität steht somit an erster Stelle. Wer das Produkt mit dem Smartphone koppeln will, kann das anhand der Bluetooth-Verbindung tun.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

4. Gewächshausthermometer von TFA Dostmann

TFA-Dostmann-Digitales-Thermometer-innen-aussenBewertung:

Hier handelt es sich um ein digitales Gewächshaus-Thermometer, das für den Innen- und Außenbereich geeignet ist.

Das Gerät ist also wetterfest und kann sowohl Höchst- als auch Tiefwerte anzeigen. Das Gerät ist weiß und passt somit in jede Wohnung und in jeden Garten.

Es werden zwei AAA-Batterien mitgeliefert, sodass das Gerät batteriebetrieben ist. Das Display ermöglicht, dass man die Temperaturen ganz einfach ablesen kann. Selbst Temperaturen von – 20 Grad oder 70 Grad Celsius können dem Gerät nichts ausmachen.

Das Produkt kann beliebig aufgehängt werden und eignet sich besonders gut für Weinkeller, Tiefkühltruhen und Lagerräume, damit Lebensmittel nicht kaputt gehen.

Permanent werden die Temperaturen in Echtzeit angezeigt. Die Maße des Produktes betragen (L) 81 x (B) 30 x (H) 150 Millimeter. Das Produkt wird mit einer Bedienungsanleitung geliefert, sodass man die Funktionen nach und nach einstudieren kann.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

5. Gewächshausthermometer von Thermometer World

Digitales-Max-Min-Gewaechshaus-ThermometerBewertung:

Hier handelt es sich um ein Digitales Max-Min-Gewächshaus Thermometer, das zur Überwachung von Höchst- und Tiefsttemperaturen dient und als wandmontiertes Gewächshauszubehör benutzt wird.

Das Gerät eignet sich für den Innen- und den Außenbereich und ist weiß, sodass es in jeden Raum passt. Das Produkt funktioniert batteriebetrieben. Aus diesem Grund wird auch eine AA Batterie mitgeliefert. Die Reaktionszeit beträgt zehn Sekunden.

Da Frost ein großes Problem für viele Gärten ist, ist ein Thermometer notwendig, um die Pflanzen rechtzeitig zu retten und Maßnahmen zu treffen. Die Temperaturen können leicht abgelesen werden. Die Verwendung ist ebenfalls ganz einfach.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, sowie auch die Genauigkeit. Wer also noch für einen Gärtner oder eine Gärtnerin ein passendes Geschenk sucht, sollte sich für dieses Thermometer entscheiden.

Jetzt den Preis bei Amazon prüfen

Kaufratgeber: Was man beim Kauf von Gewächshausthermometern beachten muss

Ein Hygrometer misst die Menge des Wasserdampfs in der Luft. Es gibt dir die Möglichkeit, die Bedingungen in deinem Gewächshaus oder Wintergarten nach Bedarf zu ändern.

Mit einem Hygrometer kannst du sicherstellen, dass deine Blumen, Pflanzen oder dein Gemüse immer die idealen Wachstumsbedingungen haben!

Du musst täglich genaue Aufzeichnungen über die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit machen. So kannst du die Luftfeuchtigkeit bei 50-70% relativer Luftfeuchtigkeit halten und schnell handeln, wenn dein Gewächshaus beschlägt.

Die Aufzeichnungen sollten den ganzen Tag und die ganze Nacht hindurch gemacht werden. Das kannst du nur mit einem guten Thermometer und Hygrometer für das Gewächshaus erreichen.

Ein Gewächshausthermometer ist ein unverzichtbares Zubehör für jeden Hobby-Gärtner und Wintergartenliebhaber. Die Überwachung der Temperaturentwicklung in deinem Gewächshaus ist extrem wichtig, damit du deine Pflanzen anbauen kannst.

Im Sommer willst du nicht, dass dein Gewächshaus überhitzt, und im Winter musst du deine Pflanzen vor Frost schützen.

Die ideale Temperatur für dein Gewächshaus? Das hängt von den Pflanzen ab, die du anbaust. Erkundige dich, welche Temperaturbereiche gute Bedingungen für dein Gemüse schaffen.

Die Temperatur ist vielleicht der erste Faktor, auf den du achten musst, aber die Luftfeuchtigkeit kommt gleich danach. Es ist wichtig, die Menge an Wasserdampf in der Luft zu kennen, denn manche Pflanzen brauchen eine mehr oder weniger feuchte Umgebung, um optimal zu wachsen.

Zum Glück ist beides leicht zu messen, du brauchst nur ein digitales Gewächshausthermometer und einen Hygrometer.

Digitale Gewächshaus-Thermometer und -Hygrometer

digitales-gewaechshaus-thermometerWenn du die Temperatur im Gewächshaus einfach überwachen willst, empfehlen wir dir ein kabelloses digitales Min/Max-Thermometer.

Dieses Gewächshausthermometer zeigt dir die Minimal- und Maximaltemperatur eines bestimmten Zeitraums (normalerweise 24 Stunden) an. So kannst du die Temperatur in deinem Gewächshaus genau im Auge behalten.

Je nach Klima gibt es einen großen Unterschied zwischen einem sonnigen Tag und einer kühlen Sommernacht. Deshalb ist ein guter Überblick über die Höchst- und Tiefsttemperaturen so wichtig.

Du kannst dich für ein traditionelles, analoges Modell entscheiden, aber wir empfehlen dir ein modernes digitales Thermometer. Es wird dein Leben so viel einfacher machen. Ein herkömmliches Thermometer mag zwar billiger sein, aber wir sind der Meinung, dass sich die etwas höhere Investition in ein digitales Modell auf jeden Fall lohnt.

Ein großer Vorteil des digitalen Thermometers ist, dass es in der Regel mit einem Hygrometer kombiniert ist, so dass du nicht in zwei separate Messgeräte investieren musst. Du siehst schnell die aktuelle Temperatur und Luftfeuchtigkeit in einer Anzeige.

Es genügt ein täglicher Blick, um zu sehen, ob die Bedingungen in deinem Gewächshaus ideal für das Wachstum deines Gemüses und deiner Pflanzen sind.

Die gute Nachricht ist, dass diese digitalen Gewächshausthermometer sehr erschwinglich sind. Du findest ein einfaches Thermometer für etwa 20 Euro, es gibt also keinen Grund, nicht in eines zu investieren!

Wifi-Gewächshaus-Thermometer mit Smartphone App

Die neuesten Modelle von Gewächshausthermometern und Hygrometern sind mit einer App auf deinem Smartphone ausgestattet, mit der du Statistiken führen und die Temperatur ständig überwachen kannst. Einige von ihnen alarmieren dich sogar bei bestimmten Wetterbedingungen oder wenn die Temperatur zu stark fällt oder steigt.

Diese Gewächshausthermometer mit WLAN-Funktion sind im Moment mein Favorit. Sie helfen dir, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in deinem Gewächshaus auf einfachste Weise zu überwachen und sind günstiger als eine ausgewachsene Gewächshaus-Wetterstation.

Profi-Gewächshaus-Wetterstationen

Liegt es dir wirklich am Herzen, die Wetterbedingungen innerhalb und außerhalb deines Gewächshauses zu überwachen?

Züchtest du Pflanzen, die sehr temperatur- oder feuchtigkeitsempfindlich sind?

Bist du ein kleiner Technikfreak, der gerne die besten Geräte installiert?

Eine Gewächshaus-Wetterstation ist ein Gewächshausthermometer der Extraklasse.

Sie kann nicht nur das Wetter vorhersagen und dir die Außentemperatur mitteilen, sondern gibt dir auch einen extrem detaillierten Überblick über alle Parameter, die dein Gewächshaus und deine Pflanzen beeinflussen könnten.

Bei diesen Wetterstationen gibt es alle möglichen Kategorien, von einer echten semiprofessionellen Wetterstation für zu Hause, die dich bis zu 300 € kostet, bis hin zu einer einfachen Station für weniger als 50 €.

Drahtlose Temperaturüberwachungsgeräte für Gewächshäuser

gewaechshaus-temperatur-messenFerngesteuerte Gewächshaus-Temperaturmonitore sind unsere Top-Empfehlung zur Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Wie der Name schon sagt, musst du nicht im Gewächshaus sein, um die Bedingungen abzulesen. Du kannst die Temperatur und Luftfeuchtigkeit von überall auf deinem Smartphone oder PC ablesen.

Das Beste ist, dass du mit einem Gewächshaus-Fernüberwachungsgerät Alarme einstellen kannst, die dich sofort benachrichtigen, wenn die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit deine Idealwerte überschreitet. Außerdem kannst du historische Daten speichern und einsehen, um Trends zu erkennen und Probleme zu identifizieren.

Diese ferngesteuerten Gewächshausthermometer funktionieren entweder über ein WiFi-Netzwerk oder über Bluetooth, so dass du die Bedingungen von überall und jederzeit einsehen und Warnmeldungen erhalten kannst. Drahtlose Temperaturüberwachungssysteme für Gewächshäuser sind teurer als herkömmliche Digitalthermometer.

Sie sind aber bei weitem die bequemste Art, dein Gewächshaus zu überwachen.

Häufig gestellte Fragen und Antworten

  • Wo ist der beste Platz für ein Thermometer in einem Gewächshaus?
    Um die Bedingungen in deinem Gewächshaus genau zu messen, musst du ein paar Dinge beachten. Das Thermometer sollte sich auf Höhe der Pflanzen befinden und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein. Angenommen, du hast eine Mischung aus hängenden und bodennahen Pflanzen. In diesem Fall solltest du Thermometer in beiden Bereichen anbringen (die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte sind nicht identisch!). Es ist am besten, die Sensoren nicht in der Nähe von Wärme- oder Kältequellen zu platzieren, d.h. nicht auf dem Dach, an Türen oder Fenstern.
  • Was ist die ideale Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus?
    Jede Pflanze, die du anbaust, braucht eine andere Temperatur und Luftfeuchtigkeit, um optimal zu wachsen. Diese Informationen stehen in der Regel auf der Verpackung der Zwiebeln oder des Saatguts und sind oft auch im Internet zu finden, also fang dort an. Im Allgemeinen solltest du die Temperatur zwischen 26 und 29 Grad Celsius und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 70 % halten.
  • Wie kontrollierst du die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in einem Gewächshaus?
    Alle Gewächshäuser verfügen über Lüftungsschlitze, die sich öffnen und schließen lassen, um die Temperatur zu halten. Wenn du es dir leisten kannst, solltest du dich für automatische Lüftungsanlagen, Abluftventilatoren und Umluftventilatoren entscheiden. Diese Lösungen reichen vielleicht nicht aus, um dein Gewächshaus im Sommer kühl zu halten, so dass es notwendig sein kann, Schattentücher zu verwenden, um die Stärke des Sonnenlichts zu filtern. Ein regelmäßiger Bewässerungszyklus ist wichtig, um die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren, auch wenn der Einsatz eines Luftentfeuchters helfen kann.
  • Wie misst man die Temperatur in einem Gewächshaus?
    Die Temperatur im Gewächshaus sollte zwischen 26 und 29 Grad Celsius liegen. Wenn du die Temperatur in einem Gewächshaus misst, solltest du daran denken, dass es drei Arten von Temperaturen gibt, die für das Pflanzenwachstum wichtig sind: Lufttemperatur, Pflanzentemperatur, Bodentemperatur.

Um die Temperatur in einem Gewächshaus zu messen, musst du also ein Thermometer verwenden, um die Lufttemperatur zu messen. Dann verwende ein Infrarotthermometer, um die Temperatur der Pflanzen zu messen. Schließlich musst du ein Bodenthermometer verwenden, um die Temperatur des Substrats zu messen.

Fazit

Damit deine Pflanzen in deinem Gewächshaus gut gedeihen, musst du die Temperatur und Luftfeuchtigkeit mit einem genauen und zuverlässigen Gewächshausthermometer überwachen.

Wir empfehlen dir, dich für ein ferngesteuertes Temperaturmessgerät zu entscheiden (oder für eine Wetterstation, wenn du es dir leisten kannst), damit du die Bedingungen ganz einfach von deinem Smartphone aus überwachen kannst und Warnungen erhältst, wenn die Bedingungen außerhalb deines Idealbereichs liegen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar